Pustertaler Ski Marathon 2018

Rennen Saison 2017 / 18

Rennsteig Ski - Lauf

 

Am Wochenende startete ich beim traditionellen Rennsteig-Ski-Lauf in der 30 km-Klassik-Distanz.

 

Trotz schwieriger Wetterverhältnisse mit eisigem Wind und einsetzendem Schneefall konnte ich mit einer Zeit 1:51 Std. die Gesamtwertung über die 30 km gewinnen.

 

Nach dem Rennsteig- Klassiker steht nun der Saisonhöhepunkt, der Vasaloppet in Schweden auf dem Programm, worauf ich mich jetzt riesig freue.

Eure Jessi

Foto © Newspower.it

Siegerin beim Gsiesertal Lauf

 

Franziska gewinnt einen weiteren großen Volkslauf.

Sie war beim 35. Gsiesertallauf , dem Hauptlauf über 42 km in der klassischen Technik , nicht zu schlagen.

 

Sie entschied sich, das Rennen ohne Steigwachs zu bestreiten und schob nur Doppelstock. Von Anfang an konnte sie gut bei einer Männergruppe mithalten und gewann zunächst die Sprintwertung der Damen bei Kilometer 29 und erreichte das Ziel am Ende mit 3 min Vorsprung vor Antonella Confortola (Bronzemedaille Olympia,Turin) und Chiara Caminada.

 

Petra Tanner ( Skimarathon Team Austria ) kam als beste Österreicherin auf Rang vier ins Ziel.

 

Am nächsten Tag stand das Skatingrennen auf dem Programm . Franzi nahm wieder die Langdistanz in Angriff , fühlte sich nach der Antrengung des Vortages aber nicht ganz so spritzig und beendete das Rennen auf Platz 4.

 

 

Bericht Franziska Müller I Fotos Archiv Pontresina 2018 I Team Forever Nordic by Elisabeth Frost

Pustertaler Ski Marathon

 

Franziska Müller siegt bei der 41. Austragung des traditionellen Skimarathons

 

Dolomiten Region 3 Zinnen

Der Pustertaler Ski-Marathon „Classic“ wird auf einer Distanz von 60 km von Prags nach Sexten ausgetragen. Der Startschuss fällt im Pragser Tal in Schmieden gegenüber dem Dorfzentrum. Der Lauf führt dann nach Niederdorf, weiter zum Ortsteil Rienz bis nach Toblach, durchläuft das Langlaufstadion weiter ins Höhlensteintal vorbei am Toblacher See bis zum Drei-Zinnen Blick, wo sich die Wende befindet.

 

Zurück nach Toblach wird wieder das Langlaufstadion der Nordic Arena passiert. Weiter führt die Strecke vorbei am Drausprung nach Innichen. Dort führt die Strecke unterhalb der Haunoldpiste entlang, bis ins Sextner Tal. Das Zentrum in Sexten erreicht, führt die Piste noch bis nach Bad Moos, wo wiederum gewendet wird und zurück bis Waldheim, wo sich nach 60 km das Ziel befindet.

Im italienischen Pustertal wurde zum 41. Mal der traditionelle Skimarathon ausgetragen. Auf der Originalstrecke ging es über 60 Kilometer in klassischer Technik von Prags über Toblach und Innichen bis nach Sexten.

 

In meinem bisher längsten Rennen, über die 60 km der Originalstrecke, lief ich in der klassischen Technik, da ich mich noch nicht traute, so eine Distanz durch zu schieben.

 

Von Anfang an versuchte ich von den Konkurrentinnen wegzukommen und mit einer guten Männergruppe ein hohes Tempo zu gehen, was mir auch bis ungefähr km 30 sehr gut gelang, bis es dann nach dem drei Zinnen Blick Richtung Toblacher Skisstadion leicht bergab ging und ich mit meinem Ski leider nicht mehr mitkam, da die Männer alle geschoben haben.

 

Auf dem zweiten Teilabschnitt der Strecke habe ich mich dann alleine durchgekämpft, perfekt unterstützt durch die gute Verpflegung durch meine Mama.

 

Bis Kilometer 50 fühlte ich mich wirklich gut und lief relativ entspannt meinen eigenen Rythmus.

 

Auf den letzten 10 km wurde es dann aber wirklich hart für mich, da es dort nochmal ziemlich hoch ging und meine Ski nicht mehr so gut gehoben haben.

 

Als ich mich beim „noch 4 km Schild“ umsah, mir niemand folgte, wusste ich, dass mich keine mehr einholen würde und ich den Sieg in der Tasche habe.

 

Mit einer Laufzeit von 3:15:17 Stunden lag ich am Ende über eine Stunde vor der zweitplatzierten Italienerin Anna Tasin. Der große Vorsprung kam dadurch zustande, dass die Läuferinnen, die eigentlich auf den Plätzen zwei bis fünf ins Ziel kamen, aufgrund zu langer Stöcke disqualifiziert wurden. Rang drei ging an Romina Pinamonti.

 

 

 

Fotos von SPORTOK TOBLACH I DOBBIACO & Franziska Müller I www.ski-marathon.com

SKI - TRAIL TANNHEIMER TAL

 

Franziska Müller siegt Über die 33 km Klassisch Distanz !