Oberammergau

02.2017

05

König Ludwig Lauf

Jessica Wirth über 19 km auf dem Podium... Robin und Michi im Highspeedrennen immer in der

Spitzengruppe

Oberammergau - Ammergauer Alpen - We create emotions - Max Olex und Aurelie Dabudyk sind die Gewinner der Klassik-Rennen beim 44.König Ludwig Lauf in Oberammergau.

 

Olex , vom Adidas XCS - Team, siegte dank seiner hervorragenden Finisheigenschaften im Sprint vor den Franzosen Damien Tarantola und Bastien Buttin, beide vom Haute Savoie Nordic Team.

 

Bei den Damen konnte sich Aurelie Dabudyk knapp vor Maria Gräfnings behaupten, gefolgt von Tatjana Mannima auf Platz drei.

 

Aufgrund der warmen Temperaturen und Regenfällen der vergangenen Tage musste der König Ludwig Lauf von 50 auf 38 Kilometer verkürzt werden, die in einer Doppelrunde zu absolvieren waren. Das Organisationsteam in Oberammergau leistete dabei großartige Arbeit und präparierte unter diesen Vorraussetzungen eine hervorragende Strecke.

 

Im High Speed Rennen setzte sich eine 34 köpfige Spitzengruppe, mit Michael Kuisle und Robin Frost vom Team Forever Nordic, frühzeitig ab, reduzierte sich im Verlauf der zweiten Runde auf 23 Läufer, die geschlossen den letzten Streckenabschnitt zum Ziel in Oberammergau in Angriff nahm.

 

Gemäß dem Motto "We create emotions" erfüllte sich der Lokalmatador , Max Olex, einen Kindheitstraum und siegte in einem dramatischen Sprintfinale vor den Franzosen Damien Tarantola und Bastien Buttin.

 

Jessica Wirth über 19 Kilometer auf dem Podium

 

Angefeuert von den Kollegen des Teams Frever Nordic - That`s the spirit " bildete Jessie zusammen mit Jenny Mann, Alexandra Svoboda und Magdalena Maierhofer die Spitzengruppe bei den Damen über die 19 Kilometer Strecke . Lediglich im letzten Anstieg konnte sie der in klassischer Technik und mit Steigwachs laufenden Jenny Mann nicht mehr folgen und erreichte mit leichtem Abstand das Ziel im Oberammergauer Stadion.

 

Fotos - Nordic People