La Diagonela 2018

Foto Magnus Oesth I Visma Ski Classics

La Diagonela

Brita Johansson-Norgren und Tord Asle Gjerdalen gewinnen La Diagonela

 

Engadin - 65 km - Zuoz - St. Moritz - Pontresina - Zuoz

 

Die 5. Ausgabe des La Diagonela fand bei perfekten Bedingungen auf der 65 Kilometer langen Originalstrecke statt, die von Zuoz über La Punt und Celerina zum St. Moritzersee, weiter über den Stazersee nach Pontresina, dem Flugplatz Samedan entlang zurück nach Zuoz führt. Zielankunft für die Läufer und Läuferinnen ist nach einem harten Schlussanstieg auf dem historischen Dorfplatz.

 

Brita Johansson-Norgren siegt überlegen

 

Wie in der Vorwoche, beim sehr harten Kaiser Maximilian Lauf in Seefeld, bestätigte die Topathletin von Team Lager 157 ihre außergewöhnliche Form, konnte sich am letzten Anstieg absetzen und erreichte das Ziel im romatischen Ortskern von Zuoz, nach beeindruckender Leistung, erneut als Siegerin vor Lina Korsgren und Katerina Smutna.

 

Tord Asle Gjerdalen nach Schlussattake zum Sieg

 

Im Elitenrennen der Herren blieb eine rund 50 Läufer starke Gruppe bis zum langen Anstieg nach St. Moritz beisammen. Der „Visma-Skier of the day“ , Morten Eide Pedersen, griff einige Male aggressiv an und sprengte die große Gruppe. Nach St. Moritz waren es 13 Athleten in der Spitzengruppe.

 

13 Kilometer vor dem Ziel verschärfte Pedersen erneut das Tempo und diesmal konnten nur noch Ilya Chernousov sowie Tord Asle Gjerdalen und Anders Aukland folgen. Gjerdalen attackierte etwa 500 Meter vor dem Ziel und ließ Vorjahressieger Chernousov und den 45-jährigen Altmeister Aukland hinter sich.

 

Das beste Ergebnis eines deutschen Starters gelang Michael Kuisle auf Rang 36.

Event Partner von Team Forever Nordic

Image from Team Athlete Jessica Wirth #trainhardorstayathome #safe grip free mind

La Diagonela ... Klassiker bei eisigen Temperaturen

 

Michi, Eric, Nils und Robin laufen in die Top 60 . Jessica muss krankheitsbedingt passen. Ein starkes Teamergebnis.

Am vergangenen Samstag ging es für das Team, nach dem harten Rennen der Vorwoche, dem Kaiser Maximilian Lauf in Seefeld, in der Miniserie Alp Trophy, der Visma Ski Classics, zum La Diagonela , im Engadin in der Schweiz.

 

Auf Grund der sehr guten Schneeverhältnisse in der Region, konnte das diesjährige Rennen zum ersten Mal in seiner jungen Geschichte als Visma Ski Classics Rennen, auf der 65 Kilometer langen Originalstrecke ausgetragen werden.

 

Für Team Forever Nordic standen mit Michi, Eric & Robin die drei Starter der Vorwoche an der Startlinie, ergänzt durch unseren "Youngster" - Nils Weirich. Vom Start weg konnten sich alle Teammitglieder in der 50 köpfigen Spitzengruppe einordnen und durch den Vorstoß von Nils kurzzeitig an der Spitze des Feldes zeigen.

 

Durch ihr anspruchsvolles Ausbildungsprogramm zeitlich eingeschränkt und gesundheitlich angeschlagen , musste Jessi absagen.

Franziska , die Gewinnerin des Pustertaler Ski Marathons in der Vorwoche, hatte für den La Diagonela zwar gemeldet, erkrankte dann aber im Laufe der Woche und musste ebenfalls absagen .

 

Bis St. Moritz konnten sich alle Akteure unmittelbar in der großen Spitzengruppe halten verloren dann aber den Kontakt nach ganz vorne.

 

Teamarbeit in Perfektion , so wie bei einem Mannschaftzeitfahren im Radsport, wechselten sich die Team Forever Athleten immer wieder ab und brachten Michi auf dem hervorragenden 36 Platz ins Ziel, gefolgt von Eric auf Platz 38, Nils auf Platz 41 und Robin , mit etwas größerem Abstand auf Position 50.

 

Ermöglicht haben dieses bemerkenswerte Gesamtergebnis die wiederum hervorragend prärarierten Ski aller Athleten und die Betreuungsarbeit des gesamten Serviceteams an der Strecke.

 

In der nächsten Woche starten wir am 28. Januar bei einem weiteren Highlight der Visma Ski Classics Long Distance Championships.

 

Der Marcialonga findet in der Heimatregion unseres Teampartners - Nones Sport Globulonero - im Fleimstal (Val di Fiemme) und im Fassatal (Val di Fassa) in den Dolomiten in Italien statt.

 

Marcialonga - Team Forever Nordic - nordic.allin.

 

Fotos Visma Ski Classics & Elisabeth Frost