News Visma Race Kalender

Visma Ski Classics -  9. Saison - Rennkalender !


Das Geheimnis um die Renntermine der 9. Saison ist gelüftet. Neben den bekannten Rennen und  Austragungsorten veranstaltet Visma Ski Classics, mit dem Engadiner Skimarathon, zum ersten Mal ein Rennen in der Skating Technik.


Die  9. Saison beginnt am Wochenende dem 30. November bis 02. Dezember 2018 mit dem Prolog - Wochenende in Livigno,  Italien, in der Höhe von 2000 m über NM.


Das erste Rennen der Saison ist der Pro Team Tempo, das Mannschaftszeitrennen der Herren. Die Damen starten anschließend in einer Art Jagdrennen, in Zeitabständen, die sich aus dem Herrenrennen ergeben.

Am Sonntag folgt das Massenstartrennen - Einzelwertung - bei dem die Träger der Wertungstrikots - Gesamtführender - bester Kletterer - bester Sprinter - und Führender in der Nachwuchswertung  ermittelt werden.

Im Laufe der Saison werden dann 15 Sprints und 12 Bergwertungen den bzw. die "Besten"  in den Wertungen ermitteln.


Nach dem Livigno Wochenende haben die Teams Zeit und eine Pause über die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel, um die Form zu verbessern und sich auf den "Januar Wahnsinn" vorzubereiten.

Kaiser Maximilian Lauf - Seefeld / Österreich -  bildet den Auftakt zur "Visma Alpen Trophy" - einer Sonderwertung im Rahmen der Visma Ski Classics, zu dem neben dem Kaiser Maximilian Lauf die Rennen La Diagonela, Schweiz - Marcialonga, Italien und Toblach- Cortina, Italien - gehören. Den Rennen der Alpen Trophy folgt der Jizerska in der Tschechischen Republk.


Nach dem Jizerska bietet sich den Pro Teams in der dreiwöchigen Rennpause die Möglichkeit zur Erholung und Formaufbau , bevor sich die Teams zum traditionsreichen Vasalauf in Schweden teffen. Die Teilnahme am 90 km Rennen in Mora ist für viele Sportlerinnen und Sportler der Ansporn, sich im Langdistanz Ski Langlauf zu versuchen.

Der Vasalauf ist das erste Rennen der "Visma Nordic Trophy" - die Sonderwertung der Rennen in Skandinavien.


Die "Neuigkeit" bei Visma Ski Classics


Nach dem Vasalauf kehrt der Rennzirkus der Visma Familie zurück in die Schweiz , um zum ersten Mal ein Rennen in der Skating Technik im Rahmen der Visma Ski Classics Long Distance Championsships zu veranstalten.


Engadin Skimarathon


"Wir sind sehr stolz darauf, mit dem Engadin Skimarathon das wohl bekannteste Rennen in der Skating Technik als Teil von Visma Ski Classics begrüßen zu können" - sagt David Nilsson, der CEO von Visma Ski Classics - " es wird neue Sieger geben, 2018 standen immerhin mehr als 14000 Langläuferinnen & Langläufer an der Startlinie, neue Fragen werden auftauchen und wir werden nach den Antworten suchen ...!" 


"Wir sind sehr froh, als erstes Skating Rennen Teil von Visma Ski Classics zu sein. Aus unserer Sicht ist die Zusammenarbeit eine "Win-Win Situaton" - auf der einen Seite profitiert der Engadin Skimarathon durch die internationale Fernsehpräsenz über die Grenzen der Schweiz hinaus, dadurch wird die Wahrnehmung unseres Rennens gestärkt, und auf der anderen Seite, gewinnt Visma Ski Classics mit dem neuen Partner, Engadin Skimarathon, ein weiteres traditionsreiches Skilangalauf Rennen für seine Serie hinzu." sagt Menduri Kasper, CEO von Engadin Skimarathon.

 

Nach dem "Umweg" über die Schweiz , zum Rennen in der Skating Technik, kehrt Visma Ski Classics zu den taditionelle Rennen in der Klassischen Technik zurück. Das zweite Rennen der Nordic Trophy steht an. Birkebeinerrennet, Norwegen.


Die Besonderheit beim "Birken" ist das verpflichtende Tragen eines Rucksacks für alle Teilnehmer, der ein Mindestgewicht von 3,5 kg haben muss und überlebenswichtige Bestandteile wie Wechselkleidung beinhaltet, um für die oftmals extremen Wetterbedingungen beim Lauf über die Bergpässe Raudfjellet und Midfjellet gerüstst zu sein.

Im Anschluss an den "Birken" bleibt die Rennfamilie von Visma Ski Classics in Norwegen um den "Wahren Arktischen Wahnsinn" zu erleben.


Reistadløpet - Pure arctic madness - ist das Motto des Rennens im hohen Norden Norwegens, am Polarkreis, in den Provinzen Bardu  und Målselv.


Den Abschluss der Saison bildet wieder das Rennen Ylläs-Levi , in Nordfinnland, wo wir bei der großen Gala die Einzelsieger und Teams der Saison ehren und gemeinsam bei der Party die Saison feiern.



"Beginnt mit dem Training .... und werdet ein Teil von Visma Ski Classics !"


 


Visma Ski Classics IX (2018/2019):


Rennen   1:   30. November, Pro Team Prologue Livigno Italien 15km  ( KT )

Rennen   2:   02. Dezember, Individual Prologue Livigno Ital ien 30km ( KT )

Rennen   3:   12. Januar, Kaiser Maximilian Lauf Seefeld Österreich 60km  ( KT )

Rennen   4:   19. Januar, La Diagonela St Moritz Schweiz  65km  ( KT )

Rennen   5:   27. Januar, Marcialonga Trentino Italien  70km  ( KT )

Rennen   6:   02. Februar, Toblach-Cortina Italien 42km  ( KT )

Rennen   7:   10. Februar, Jizerska Padesatka Tschechische Republik 50km  ( KT )

Rennen   8:   03. März, Vasaloppet Schwedenn 90km  ( KT )

Rennen   9:   10. März, Engadin Skimarathon Schweiz 42km  ( FT )

Rennen 10:   16. März, Birkebeinerrennet Norwegen 54km  ( KT )

Rennen 11:   06. April, Reistadløpet Bardufoss Norwegen 50km  ( KT )

Rennen 12:   13. April, Ylläs-Levi Finnland 70km  ( KT )


JOIN THE MOVEMENT!

Download the Visma Ski Classics PLAY app





Visma Ski Classics season IX calendar!


All the events of Season IX are now revealed, here is the overview including the news that  for the first time in Visma Ski Classics, an event held in free technique is part of the tour, Engadin Skimarathon.


The season IX starts off on the 30th of November - 2nd December 2018 with the Prologue-weekend in Livigno, Italy, on an altitude of close to 2000 meter above sea level. Friday is the Pro Team Tempo where the female athletes start in a pursuit depending on the male athletes time. Then the mass start individual prologue on Sunday, kicking of all the bibs competitions in the tour; Champion, Climb, Sprint and Youth. During the season there will be 15 sprint check points and 12 climb points for the Pro Skiers to cross, and secure the bibs.


After Livigno there is a break to adjust the shape and prepare for the “January Madness” kick off with Kaiser Maximilian Lauf in Austria. Followed the coming four weekends by La Diagonela Switzerland, Marcialonga and Toblach-Cortina Italy, and finally Jizerska in the Czech Republic. First four events make up the Visma Alp Trophy.


After Jizerska the Pro Teams gets a well deserved three weeks break to rest and prepare for the 90km long Vasaloppet in Sweden, often one of the main individual goals to conquer for the long distance skiing elite. Vasaloppet is the start event for the Visma Nordic Trophy competition, combining the Scandinavian events with the same points setup as its previous counterpart  in the alps. The weekend after Vasaloppet on Sunday 10th of March, the big news of Season IX, Engadin Skimarathon in Switzerland, takes place. The event is held in free technique which is the first time in the history of Visma Ski Classics!

 

“We are proud to have the most prestigious free technique event in the world, Engadin Skimarathon, part of our tour. The race is also the world´s second largest ski race overall, 2018 they had more than 14000 skiers on the starting line. with Engadin Skimarathon being in free technique it will open up for new winners in the tour, who will be the strongest, and which of the bib contenders can follow all the way to the finish? Many questions arise, we will just have to wait to see to get the answers...! " Says David Nilsson, CEO of Ski Classics


“We are pleased to be the first free technique race joining Visma Ski Classics. From our point of view this cooperation creates a win-win-situation: On one hand Engadin Skimarathon benefits from the international TV broadcasting and therefore from an increasing awareness of our race, also beyond the Swiss borders. On the other hand, the Visma Ski Classics now has a new partner, the traditional Engadin Skimarathon that now completes the list of the most famous cross-country races to be contained in the series.” Says Menduri Kasper, CEO of Engadin Skimarathon.

 

After the detour down to Switzerland, the Season IX comes back to a familiar classics event, Norwegian Birkebeinerrennet. Birken is unique by being the only race where the skiers need to carry a 3,5kg backpack with surviving kits in case harsh condition over the two mountains Raudfjellet and Midtfjellet that the course passes over. Visma Ski Classics then stays in Norway for some “Pure arctic madness” which is the motto of the far northern event- Reistadløpet, held above the arctic circle in the Norwegian provinces of Bardu and Målselv. The final event ofSeaon IX is once again Ylläs-Levi in northern Finland, 70km of varied skiing on the 13th of April 2019.

Let the training begin!

Dont forget to follow Visma Ski Classics on facebook and the homepage for latest news!

 


Visma Ski Classics IX (2018/2019):


Event 1: 30th November, Pro Team Prologue Livigno Italy 15km

Event 2: 2nd December, Individual Prologue Livigno Italy 30km

Event 3: 12th January, Kaiser Maximilian Lauf Seefeld Austria 60km

Event 4: 19th January, La Diagonela St Moritz Switzerland 65km

Event 5: 27th January, Marcialonga Trentino Italy 70km

Event 6: 2nd February, Toblach-Cortina Italy 42km

Event 7: 10th February, Jizerska Padesatka Czech Republic 50km

Event 8: 3rd March, Vasaloppet Sweden 90km

Event 9: 10th March, Engadin Skimarathon Switzerland 42km

Event 10: 16th March, Birkebeinerrennet Norway 54km

Event 11: 6th April, Reistadløpet Bardufoss Norway 50km

Event 12: 13th April, Ylläs-Levi Finland 70km


JOIN THE MOVEMENT!

Download the Visma Ski Classics PLAY appp